Das kennenlernen das kennenlernen

"Gefühlsumfrage" Gefühle sind wichtig und bei allen Menschen, ob groß oder klein, ob jung oder alt, vorhanden.

Das kennenlernen das kennenlernen

Im Konfliktfall setzen sich zwei Kinder an diesen Tisch und versuchen, ihren Streit ohne Einmischung anderer zu lösen. Ein Kind sagt immer lauter werdend Nein und das andere Kinder antwortet darauf auch immer lauter werdend Doch.Das kann natürlich nur klappen, wenn das sehende Kind hilft.Es darf seinen blinden Partner stützen, führen und ihm den Weg beschreiben. Toben, trampeln, schreien, fauchen mach ich, wenn ich wütend bin.Kissen werfen, Teller schmeißen Kommt mir dann in meinen Sinn.Wütend mag ich niemand sehen, keiner soll mir nahe sein.

Das kennenlernen das kennenlernen

Werden von den Darbietungen Fotos gemacht, kann man diese gut für spätere Spiele verwenden.Auch eine kleine Fotoausstellung zum Thema Gefühle regt die beteiligten Kinder an, immer wieder mal über ihre Gefühle zu sprechen.Thema : Das bin ich (mit meinen Gefühlen) In diesem Projekt soll die soziale Kompetenz der Kinder gefördert werden. Das kennenlernen das kennenlernen-43Das kennenlernen das kennenlernen-33Das kennenlernen das kennenlernen-85 Durch entsprechende Spiele, Gedichte und andere Angebote lernen die Jungen und Mädchen mit Gefühlen wie Angst, Wut, Trauer oder Freude umzugehen.“ Dann werd ich rot, weil ich mich freu, dann macht das Leben Spaß.

Wenn einer sagt: „ Ich hab dich lieb, ich wär´ so gern dein Freund!Spiele "Das Doch und Nein Spiel" - ein Spiel, in dem auch mal leise Kinder die Möglichkeit haben, laut zu sein! Es wird mit allen Kindern ein Zeichen vereinbart, welches bedeutet, dass man das Spiel nicht weiter spielen möchte (z. Die Kinder spielen so lange, bis ein Kind das Stoppzeichen anzeigt."Dirigentenspiel" Alle Kinder sitzen im Kreis, ein Kind geht aus dem Raum.Für kurze Zeit verharren beide Kinder in ihrer Haltung, damit die anderen sich Bild und Spiegelbild in Ruhe ansehen können. Vertrauen aufbauen durch einen "Hindernislauf" In einem Raum der Einrichtung wird ein abwechslungsreicher Hindernis-Parcours aufgebaut, wie z. eine Bank, ein Kriechtunnel, einige Gegenstände zum Übersteigen oder ein auf dem Boden liegendes Balancierseil.Spielverlauf: Die Kinder finden sich paarweise zusammen. Dann muss es den Parcours vom Startpunkt bis zum Ziel durchlaufen, ohne ein Hindernis auszulassen.

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *